Müllhalde

Grünes Fürstenwalde

Illegale Mülldeponien mit tausenden Tonnen Abfall direkt an der Spree sind echt widerlich. Die Behörden verharmlosen, schauen weg und schieben sich gegenseitig die Verantwortung zu.

Zeitungsartikel der MOZ zum Thema:

 

06.06.2018: Müll, Insolvenzen und Investoren

06.03.2019: Müllberge und kein Ende in Sicht

13.09.2019: Öltanks lagern weiter im Tränkeweg


Unser Kommentar zum Artikel vom 13.09.19:


Echt schräg, dass das Landesamt für Umwelt tatsächlich glaubt, das Trafoöl sei entsorgt worden, obwohl es keinen Nachweis darüber gibt. Das ist angesichts der Vorgeschichte doch reichlich naiv.


Leider haben Kabeldiebe die Kabel aus der Betonwanne gezogen, in die das alte Trafoöl damals geflossen ist. Dadurch war die Wanne nicht mehr dicht und eine Verseuchung des Bodens und des Grundwassers ist sehr wahrscheinlich.Trotzdem will das Amt keine Untersuchung durchführen.

Öffentliche Youtube-Videos zum Thema:

Illegale Abfalldeponie im Herzen von Fürstenwalde Teil 1

Illegale Abfalldeponie im Herzen von Fürstenwalde Teil 2

Illegale Abfalldeponie im Herzen von Fürstenwalde Teil 3

 

Wir weisen darauf hin, dass wir für die Echtheit der gezeigten Youtube-Videos nicht garantieren können. Die verlinkten Videos sind öffentlich für jedermann zugänglich und sollen hier zur Anschauung dienen.

.

Grünes FW bei Facebook

Kreisverband LOS

Grüne Jugend

Bundesverband

Neues Grundsatz-Programm bis 2020. Mach mit!